Wirtschaft neu denken – Blinde Flecken der Lehrbuchökonomie

Till van Treeck und Janina Urban fehlt der Diskurs in der Ausbildung neuer Ökonominnen und Ökonomen. Deshalb widmet sich ihr Sammelband den Standardlehrbüchern der Volkswirtschaftslehre, um Missstände aufzudecken und Verbesserungsvorschläge zu machen.

In 20 Rezensionen werden die wichtigsten Lehrbücher der Volkswirtschaftslehre unter verschiedenen Gesichtspunkten analysiert. Schnell offenbart sich: Hier ringen keine konkurrierenden Thesen um die Geltungshoheit. Stattdessen wird der Eindruck vermittelt, es herrsche die eine ökonomische Methode. Didaktischer Einheitsbrei, wenn man so mag. Doch es geht nicht nur darum, die blinden Flecken der Ökonomielehrbücher ans Tageslicht zu befördern, sondern die verknöcherten Denkmuster durch Hinweise auf alte und neue Ansätze zu aufzubrechen.

„Wirtschaft neu denken“ wurde unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-ND 3.0 DE veröffentlicht und kann entweder als Print- bzw. E-Book-Version gekauft oder hier kostenlos als PDF (ca. 5 MB) heruntergeladen werden.