Über uns

Das iRights.Lab ist ein unab­hän­gi­ger Think Tank zur Ent­wick­lung von Stra­te­gi­en und prak­ti­schen Lösun­gen, um die Ver­än­de­run­gen in der digi­ta­len Welt vor­teil­haft zu gestal­ten. Wir unter­stüt­zen öffent­li­che Ein­rich­tun­gen, Stif­tun­gen, Unter­neh­men, Wis­sen­schaft und Poli­tik dabei, die Her­aus­for­de­run­gen der Digi­ta­li­sie­rung zu meis­tern und die viel­schich­ti­gen Poten­zia­le effek­tiv und posi­tiv zu nut­zen. Dazu ver­knüp­fen wir recht­li­che, tech­ni­sche, öko­no­mi­sche und gesell­schafts­po­li­ti­sche Exper­ti­se.

Wir erfas­sen kom­ple­xe Pro­zes­se, iden­ti­fi­zie­ren rele­van­te Kern­as­pek­te und struk­tu­rie­ren Infor­ma­tio­nen zu den schnell­le­bi­gen Neue­run­gen des digi­ta­len Wan­dels, um über­ge­ord­ne­te Trends und Ver­än­de­run­gen gesell­schaft­lich und poli­tisch greif­bar zu machen. Dabei über­bli­cken wir neue aktu­el­le Sach­la­gen und Mög­lich­kei­ten genau­so wie bestehen­de Wech­sel­wir­kun­gen und Abhän­gig­kei­ten.

Durch unse­re natio­na­le wie inter­na­tio­na­le Aus­rich­tung sowie unser umfang­rei­ches Part­ner­netz­werk kön­nen wir für nahe­zu alle Auf­ga­ben im Bereich der Digi­ta­li­sie­rung Exper­ti­se und Kom­pe­ten­zen auf höchs­tem Niveau in unse­re Arbeit ein­bin­den. In Kom­bi­na­ti­on mit einem star­ken Fokus auf die Umsetz­bar­keit und Nach­hal­tig­keit unse­rer Lösun­gen errei­chen wir einen sehr hohen poli­ti­schen Impact.

Wir eröff­nen Dis­kus­si­ons­räu­me sowohl in der Öffent­lich­keit als auch unter Sta­ke­hol­dern und schaf­fen Mög­lich­kei­ten für poli­ti­schen Aus­tausch, Mei­nungs­bil­dung und Ide­en­fin­dung, die wir durch ver­läss­li­che und prä­gnan­te Infor­ma­tio­nen und Ein­schät­zun­gen gestal­ten und unter­stüt­zen.

© Andi Wei­land |

Unse­re Unab­hän­gig­keit erlaubt es uns, mit allen Sta­ke­hol­dern und poli­ti­schen Far­ben zu reden, über den Dis­kurs hin­aus Gestal­tungs­spiel­räu­me zu schaf­fen und krea­ti­ve Lösun­gen auf­zu­zei­gen, die auch in Situa­tio­nen mit unter­schied­li­chen Inter­es­sen für alle Betei­lig­ten gang­bar sind. Bei unse­ren Akti­vi­tä­ten haben wir stets eine gesell­schaft­lich vor­teil­haf­te Aus­ge­stal­tung digi­ta­ler Ver­än­de­rungs­pro­zes­se im Blick. Eine Aus­rich­tung am Gemein­wohl ist fes­ter Bestand­teil unse­rer Phi­lo­so­phie. Auf­trä­ge und Anfra­gen die unse­rer Phi­lo­so­phie und unse­rer stra­te­gi­schen Aus­rich­tung wider­spre­chen, leh­nen wir ab. Wir sind nicht instru­men­ta­li­sier­bar, hel­fen jedoch auch in kom­pli­zier­tes­ten Pro­blem­la­gen und Ver­hand­lun­gen, wenn dies ethisch für uns ver­tret­bar ist und wir dies wol­len.


Alles zum iRights.Lab fin­det Ihr übri­gens auch in unse­rer Bro­schü­re.

Wer wir sind