iRights.Lab beim Tag der offe­nen Tür des Bun­des­jus­tiz­mi­nis­te­ri­ums

photothek.de/ Anne Preus­sel

Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de öff­ne­ten die Bun­des­mi­nis­te­ri­en in Ber­lin ihre Pfor­ten und luden Besucher*innen zum Tag der offe­nen Tür ein.

Auch das Bun­des­mi­nis­te­ri­um der Jus­tiz und für Ver­brau­cher­schutz (BMJV) öff­ne­te seine Tore. Das iRights.Lab war erneut mit einem eige­nen Stand ver­tre­ten und prä­sen­tier­te eini­ge span­nen­de Pro­jek­te und lud zu Gesprä­chen und Dis­kus­sio­nen mit inter­es­sier­ten Bürger*innen ein.

Bun­des­mi­nis­te­rin Chris­ti­ne Lam­brecht, die unse­ren Stand besuch­te, sprach mit uns beson­ders über das Thema Künst­li­che Intel­li­genz im Verbraucher*innenalltag, zu dem wir mit „Anna – Das ver­netz­te Leben“ in die­sem Jahr ein vom BMJV geför­der­tes durch­ge­führt haben. Es beleuch­tet, wie der digi­ta­le All­tag heute bereits aus­sieht, wo KI zum Ein­satz kommt und in wel­che Rich­tung sich die Tech­no­lo­gie in Zukunft ent­wi­ckeln könn­te. 

photothek.de/ Anne Preus­sel

Auch über „Die Neuen Ver­brau­cher“, ein wei­te­res vom BMJV geför­der­tes Pro­jekt tausch­ten wir uns mit der Minis­te­rin eben­so aus wie mit Staats­se­kre­tär Gerd Bil­len, der uns auch an unse­rem Stand besuch­te. Das Pro­jekt beschäf­tigt sich mit Geflüch­te­ten als neue Ver­brau­cher­grup­pe und wie digi­ta­le Infor­ma­ti­ons­an­ge­bo­te gestal­tet sein müs­sen, damit sie bei den Men­schen ankom­men.

Wei­te­re span­nen­de The­men, für die sich die Besucher*innen im Beson­de­ren inter­es­sier­ten, waren unter ande­rem ethi­schen Fra­gen des tech­no­lo­gi­schen Fort­schritts, die Ver­mitt­lung von Digi­tal­kom­pe­tenz in der Schu­le und in der Aus­bil­dung und der Bereich des Daten­schut­zes – vor allem im Zusam­men­hang mit Sozia­len Medi­en und der Kom­mu­ni­ka­ti­on bei­spiels­wei­se über Mes­sen­ger­diens­te.

Zwei Tage lang konn­ten sich die Teilnehmer*innen damit nicht nur einen Ein­druck von unse­rer Arbeit machen und uns Fra­gen stel­len oder ihre per­sön­li­chen Stand­punk­te ver­mit­teln, son­dern auch eini­ge Mitarbeiter*innen unse­res Teams in Ber­lin ken­nen ler­nen.

Wir bedan­ken uns bei allen Men­schen, die uns besucht haben!