Stadt.Land.DatenFluss

Die App für mehr Datenkompetenz geht live!

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat der Deutsche Volkshochschul – Verband e.V. (DVV) eine App entwickelt, die das Thema Datenkompetenz in der Bevölkerung spielerisch verankern soll und im Kontext mit der Datenstrategie der Bundesregierung veröffentlicht wird. Das iRights.Lab hat den Inhalt der Grund- und Aufbaustufe der App entwickelt.

Daten­kom­pe­tenz für alle Bürger*innen schaf­fen, für die The­men des Daten­um­gangs sen­si­bi­li­sie­ren und einen bewuss­ten sowie selbst­be­stimm­ten Umgang mit neuen Tech­no­lo­gien und den eige­nen Daten bei den Bürger*innen eta­blie­ren – das sind eini­ge der Ziele, die der Deut­sche Volks­hoch­schul – Ver­band e.V. (DVV) mit der im Bei­sein von Bun­des­kanz­le­rin Dr. Ange­la Mer­kel und Bun­des­bil­dungs­mi­nis­te­rin Anja Kar­li­c­zek gelaunch­ten App „Stadt.Land.DatenFluss“ verfolgt.

Geför­dert vom BMBF rückt die App Data Liter­acy, also Daten­kom­pe­tenz, anhand drei­er Kri­te­ri­en in das Bewusst­sein der Bürger*innen: Daten und Infor­ma­tio­nen ein­ord­nen, daten­ge­stützt han­deln, Daten nut­zen und schüt­zen. Auf spie­le­ri­sche Weise wer­den die The­men­be­rei­che Arbeit/​Wirtschaft, Smart City/​Mobilität und Gesund­heit behan­delt. Dabei bewegt man sich in einer vir­tu­el­len Stadt, deren Aus­gangs­punkt die Volks­hoch­schu­le der Zukunft ist. Im Laufe des Spiels wer­den, nach­dem die Grund­stu­fe abge­schlos­sen ist, The­men­be­rei­che durch­lau­fen, Übun­gen absol­viert und für rich­ti­ge Ant­wor­ten Punk­te gesammelt.

Das iRights.Lab hat zusam­men mit den Autor*innen Carla Möl­ler, Laura von Putt­ka­mer und Klaus Lüber die inhalt­li­che Aus­ge­stal­tung der The­men­be­rei­che über­nom­men. Die App zeigt auf, wel­che Ver­än­de­run­gen Big Data, Künst­li­che Intel­li­genz, Inter­net of Things und digi­ta­le Kom­mu­ni­ka­ti­on in die­sen Berei­chen für uns indi­vi­du­ell und als Gesell­schaft brin­gen. So wer­den Daten­kom­pe­tenz und der sou­ve­rä­ne Umgang mit daten­ba­sier­ten Tech­no­lo­gien nied­rig­schwel­lig anhand von Geschich­ten aus dem All­tag ver­mit­telt. Durch die App sol­len alle Men­schen in Deutsch­land die Mög­lich­keit haben, digi­tal am gesell­schaft­li­chen Leben teil­zu­ha­ben und digi­ta­le Medi­en selbst­be­stimmt und sinn­stif­tend für ihren Lebens­all­tag zu nutzen.

Neben dem iRights.Lab haben auch der KI – Cam­pus und das Team von Stat-Up unter der Lei­tung von Katha­ri­na Schül­ler an der Erstel­lung mitgewirkt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Pro­jekt fin­den Sie hier.

Die App kann ab sofort für das Smart­pho­ne oder Tablet im Apple App Store oder Goog­le Play Store her­un­ter­ge­la­den werden.

Das Lab

Schüt­zen­stra­ße 8
D‑10117 Berlin

kontakt@irights-lab.de
Tele­fon: +49 30 40 36 77 230
Fax: +49 30 40 36 77 260