Lösch mich

Das Recht auf Vergessenwerden

Die Studie Das Recht auf Vergessenwerden hat das iRights.Lab im Auftrag des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) erstellt und kann auf unserer Seite kostenfrei heruntergeladen werden.

Nach­dem der Euro­päi­sche Gerichts­hof (EuGH) im Jahr 2014 ein „Recht auf Ver­ges­sen­wer­den“ bei Such­ma­schi­nen durch­ge­setzt hat, ist vie­les unklar geblie­ben. Des­halb haben wir einen kon­kre­ten Umset­zungs­vor­schlag ent­wi­ckelt. Die Stu­die schlägt einen prak­ti­schen Ori­en­tie­rungs­rah­men für Löschent­schei­dun­gen und die Ein­rich­tung einer exter­nen Schieds­stel­le vor. Die Ergeb­nis­se der Stu­die sind in Zusam­men­ar­beit mit zahl­rei­chen Expert*innen aus Poli­tik, Wirt­schaft, Wis­sen­schaft und Zivil­ge­sell­schaft ent­stan­den. Sie basiert auf einem umfas­sen­den Pro­jekt im Rah­men des­sen Ana­ly­sen, Inter­views und Work­shops mit ver­schie­de­nen Akteur*innen durch­ge­führt wur­den und das von einer hoch­ran­gi­gen, inter­dis­zi­pli­nä­ren Exper­ten­grup­pe beglei­tet wurde.

Der Pro­jekt­be­richt „Das Recht auf Ver­ges­sen­wer­den“ (PDF, ca. 5 MB) kann hier kos­ten­los her­un­ter­ge­la­den wer­den.

Das Lab

Schüt­zen­stra­ße 8
D‑10117 Ber­lin

kontakt@irights-lab.de
Tele­fon: +49 30 40 36 77 230
Fax: +49 30 40 36 77 260