Medi­en­por­tal

Die Digitalisierung in die Schulen tragen

Die Siemens Stiftung betreibt ein Medienportal, von dem Lehrer*innen freie Unterrichtsmaterialien beziehen können. Inhalte zu zentralen Themen der Digitalisierung wie Big Data, Algorithmen und Künstliche Intelligenz fehlen bislang. Sie werden jedoch dringend benötigt, um aus passiven Nutzer*innen mündige Entscheider*innen zu machen.

Die Her­aus­for­de­rung

Sich früh­zei­tig mit der Digi­ta­li­sie­rung zu beschäf­ti­gen, ist Teil des Bil­dungs­auf­trags von Schu­len. Das beschloss die Kul­tus­mi­nis­ter­kon­fe­renz (KMK) Ende 2016. Die Lehr- und Bil­dungs­plä­ne der Bun­des­län­der ver­fü­gen längst über zahl­rei­che Anknüp­fungs­punk­te für The­men wie etwa Big Data oder Künst­li­che Intel­li­genz, wäh­rend es an umfas­sen­den, qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen und auf den Schul­kon­text zuge­schnit­te­nen Inhal­ten fehlt.

Unse­re Her­an­ge­hens­wei­se

Des­halb haben wir The­men iden­ti­fi­ziert, die gesell­schaft­lich der­zeit von zen­tra­ler Bedeu­tung sind – Big Data, Algo­rith­men und Künst­li­che Intel­li­genz – sowie ein inhalt­li­ches und didak­ti­sches Kon­zept dafür ent­wi­ckelt, wie sie als in sich geschlos­se­ne Medi­en­pa­ke­te auf­ge­ar­bei­tet wer­den kön­nen. Denn um so genann­te Digi­tal­kom­pe­tenz zu ent­wi­ckeln, wie die KMK sie for­dert, ist zunächst das Ver­ste­hen zen­tral.

Das Ergeb­nis

Im Ver­lauf die­ses Jah­res ver­öf­fent­licht die Sie­mens Stif­tung in ihrem Medi­en­por­tal die drei Medi­en­pa­ke­te als Open Edu­ca­tio­nal Resour­ces. Die Mate­ria­li­en erläu­tern die The­men sowohl grund­le­gend als auch ver­tie­fend. Sie ver­schaf­fen Schüler*innen – und auch Lehrer*innen – einen lebens­welt­na­hen und an Bei­spie­len ori­en­tier­ten Zugang über Sach­tex­te, Audio­in­ter­views, Erklär­fil­me, Illus­tra­tio­nen und Info­gra­fi­ken. Damit stel­len sie nicht nur Infor­ma­tio­nen zur Ver­fü­gung, son­dern wecken auch Neu­gier­de und Lust, sich mit den The­men aus­ein­an­der­zu­set­zen.

Partner

Siemens Stiftung

Das Lab

Schüt­zen­stra­ße 8
D‑10117 Ber­lin

kontakt@irights-lab.de
Tele­fon: +49 30 40 36 77 230
Fax: +49 30 40 36 77 260