Bezirks­tour zum Thema Algo­rith­men

In Bürger*innendialogen in ganz Berlin stellen wir Algorithmen und ihre Funktionsweisen vor und diskutieren mit Verbraucher*innen.

Wo begegnen uns Algorithmen und Künstliche Intelligenz (KI) im Alltag und wie beeinflussen sie unser Leben? Diese und weitere spezifische Fragen werden wir im Rahmen dieses Projektes in umfangreichen Recherchen erarbeiten, eine Veranstaltungsreihe dazu organisieren und entsprechendes Informationsmaterial öffentlich zur Verfügung stellen. 

Die Her­aus­for­de­rung 

Algo­rith­mi­sche Ent­schei­dungs­sys­te­me begeg­nen uns täg­lich in allen Lebens­si­tua­tio­nen. Doch für viele Men­schen sind die Pro­zes­se und die Aus­wir­kun­gen von Algo­rith­men und KI im All­tag noch nicht trans­pa­rent. Ob beim Scrol­len durch die Mes­sen­ger-Nach­rich­ten und Soci­al Media, der Online-Rei­se­bu­chung oder beim Shop­ping im Inter­net – ver­mehrt arbei­ten im Hin­ter­grund intel­li­gen­te Sys­te­me, die aus unse­ren Daten­spu­ren ler­nen. Wir möch­ten einen Bei­trag dazu leis­ten, Verbraucher*innen auf­zu­zei­gen, wo und wie ihnen Algo­rith­men und Künst­li­che Intel­li­genz im All­tag begeg­nen und was sie dar­über wis­sen soll­ten, um sou­ve­rä­ne Ent­schei­dun­gen tref­fen zu kön­nen.

Unse­re Her­an­ge­hens­wei­se 

In seri­el­len Ver­an­stal­tun­gen in Form von Bürger*innendialogen in zahl­rei­chen Bezir­ken Ber­lins wird anhand von Bei­spie­len aus dem All­tag Auf­klä­rung geschaf­fen und die Sen­si­bi­li­sie­rung für algo­rith­mi­sche Ver­fah­ren gestärkt. Unter Ein­be­zie­hung der Sor­gen und Ängs­te von Verbraucher*innen, aber auch durch die Bil­dung neuer Gesprächs­ka­nä­le zwi­schen Ver­wal­tung und Zivil­ge­sell­schaft sol­len die Bürger*innendialoge in beide Rich­tun­gen funk­tio­nie­ren.

Das Ergeb­nis

Die Bezirks­tour soll Verbraucher*innen ver­meint­li­che “tech­ni­sche” und “juris­ti­sche” Fra­ge­stel­lun­gen ver­mit­teln und algo­rith­mi­sche Ver­fah­ren ent­mys­ti­fi­zier­ten. Neben der unter­halt­sa­men Ver­mitt­lung heißt das Ziel: auf­ge­klär­te Mün­dig­keit in einer digi­ta­len Gesell­schaft. Die Ergeb­nis­se der Bürger*innendialoge kön­nen im Aus­tausch mit der Senats­ver­wal­tung für Jus­tiz, Ver­brau­cher­schutz und Anti­dis­kri­mi­nie­rung in die Gestal­tung von Ver­brau­cher­schutz­po­li­tik des Lan­des Ber­lin ein­flie­ßen.

Die Ter­mi­ne

Für den kom­men­den Ter­min am 30. Sep­tem­ber in Span­dau mel­den Sie sich bitte an unter: susanne.jordan@psh-spandau.de

  • Span­dau: 30. Sep­tem­ber 2020 | 18 Uhr | MGH Nach­bar­schafts­zen­trum Paul-Schnei­der-Haus
  • Rei­ni­cken­dorf: 07. Okto­ber 2020 | 18 Uhr | VHS und Noch­Mall Rei­ni­cken­dorf
  • Wed­ding: 19. Okto­ber 2020 | 18 Uhr | Nach­bar­schafts­e­ta­ge Wed­ding
  • Pan­kow: 13. Novem­ber 2020 | 17 Uhr | Nach­bar­schafts­zen­trum Amts­haus Buch­holz
  • Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf: 16. Novem­ber | 18 Uhr | Evan­ge­li­scher Cam­pus Dani­el
  • Trep­tow: 30. Novem­ber 2020 | 18 Uhr | offensiv’91 e.V. – Villa Offen­siv

Anmel­dung:

Anmel­dun­gen an: c.holzner@irights-lab.de

Für Rück­fra­gen wen­den Sie sich gerne per Email an die genann­te Adres­se oder per Tele­fon unter: (0)30 40 36 77 241.

Die Bürger*innentour zum Thema Algo­rith­men ist ein Pro­jekt des iRights.Labs und wird geför­dert von der Senats­ver­wal­tung für Jus­tiz, Ver­brau­cher­schutz und Anti­dis­kri­mi­nie­rung.

Die Bro­schü­re:

Die Begleit­bro­schü­re zur Bezirks­tour mit allen wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen zum Thema Algo­rith­men im Verbraucher*innenalltag fin­den Sie hier zum Down­load.

Das Lab

Schüt­zen­stra­ße 8
D‑10117 Ber­lin

kontakt@irights-lab.de
Tele­fon: +49 30 40 36 77 230
Fax: +49 30 40 36 77 260