Anne Lam­mers

Project Manager

Anne Lam­mers ist Pro­ject Mana­ger beim iRights.Lab. Wäh­rend ihres Stu­di­ums der Geschichts­wis­sen­schaf­ten und Anglis­tik in Bie­le­feld, Sala­man­ca und Ber­lin setz­te sie sich bereits mit Digi­ta­li­sie­rungs­fra­gen aus­ein­an­der. Sie war ins­be­son­de­re im Bereich der Digi­tal Huma­nities unter­wegs und inter­es­siert sich bis heute für die Schnitt­stel­le zwi­schen Wis­sen­schaft und Digi­ta­li­sie­rung. In ihrer Dok­tor­ar­beit über die Geschich­te der EU-Sta­tis­ti­ken geht es ihr unter ande­rem um die Frage danach, wie Daten unse­re Wahr­neh­mun­gen von Rea­li­tät beein­flus­sen und knüpft damit an aktu­el­le Fra­gen zu Big Data und black­boxing an. Beim iRights.Lab unter­stützt Anne Lam­mers das Inno­va­ti­ons­bü­ro und betei­ligt sich am Pro­jekt digi­tal // memo­ry zur Erpro­bung digi­ta­ler For­ma­te in der his­to­risch-poli­ti­schen Bil­dung, das von der Stif­tung EVZ geför­dert wird.