Das iRights.Lab macht die Begleit­for­schung zum mFUND des BMVI

pxhere.com, Lizenz: CC0

Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Ver­kehr und digi­ta­le Infra­struk­tur (BMVI) hat den Think Tank iRights.Lab mit der Begleit­for­schung zum För­der­pro­gramm mFUND beauf­tragt. Schwer­punkt unse­rer Arbeit wer­den neu­ar­ti­ge Self-Gover­nan­ce-Struk­tu­ren daten­ge­trie­be­ner Inno­va­tio­nen für Unter­neh­men und Behör­den sein.

Im Rah­men des Begleit­for­schungs­pro­jekts „Daten-Gover­nan­ce“ wer­den die Her­aus­for­de­run­gen in Inno­va­ti­ons­pro­zes­sen mit dem Schwer­punkt Daten­si­cher­heit iden­ti­fi­ziert und ana­ly­siert. Auf die­ser Basis wird erar­bei­tet, wie Self-Gover­nan­ce-Pro­zes­se im Bereich daten­ge­trie­be­ner Inno­va­tio­nen opti­mal aus­ge­stal­tet wer­den kön­nen. Self-Gover­nan­ce beschreibt das selbst­stän­di­ge Ver­wal­ten und Gestal­ten von Pro­zes­sen inner­halb einer Orga­ni­sa­ti­on – Ziel ist es also, dass Unter­neh­men und Behör­den die Her­aus­for­de­run­gen rund um Daten­schutz und Daten­si­cher­heit eigen­stän­dig bewäl­ti­gen kön­nen.

Im Rah­men der Begleit­for­schung arbei­tet das iRights.Lab eng mit den geför­der­ten Pro­jek­ten des mFUNDs und wei­te­ren Exper­tin­nen und Exper­ten zusam­men. Der mFUND för­dert For­schungs- und Ent­wick­lungs­pro­jek­te rund um digi­ta­le daten­ba­sier­te Anwen­dun­gen im Mobi­li­täts­be­reich. Er exis­tiert seit 2016 und stellt bis 2020 För­der­mit­tel in Höhe von 150 Mil­lio­nen Euro bereit.

Die Durch­füh­rung des Pro­jekts erfolgt in einem drei­stu­fi­gen Pro­zess. Zunächst erfolgt eine Bestands­auf­nah­me und Bewer­tung der Her­aus­for­de­run­gen im Inno­va­ti­ons­pro­zess durch Umfra­gen und viel­fäl­ti­ge Kon­sul­ta­tio­nen sowie Exper­ten­in­ter­views. Par­al­lel wer­den Local-Meet-Ups durch­ge­führt, die sowohl der Unter­su­chung die­nen als auch für die teil­neh­men­den mFUND-Pro­jek­te Erkennt­nis­ge­win­ne in den Berei­chen Zugangs- und Ver­wen­dungs­re­geln sowie ande­re recht­li­che Quer­schnitts­the­men bie­ten. Auf Basis der Ergeb­nis­se wer­den einer­seits Hand­lungs­emp­feh­lun­gen für Wirt­schaft und Poli­tik erar­bei­tet. Ande­rer­seits wird ein Bera­tungs­mo­dell für daten­ge­trie­be­ne Inno­va­ti­ons­pro­zes­se erar­bei­tet.

Pres­se­kon­takt: Wieb­ke Gläs­ser, w.glaesser@irights-lab.de

Hier geht es zur ers­ten Aus­ga­be des Data-Gover­nan­ce-Reports, Mai 2018.