iRights.Lab star­tet Inno­va­ti­ons­bü­ro im Auf­trag des Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­ri­ums

Das Inno­va­ti­ons­bü­ro Digi­ta­les Leben nimmt ab sofort on- und off­line seine Arbeit auf. Als neuer Think Tank des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Fami­lie, Senio­ren, Frau­en und Jugend (BMFS­FJ) bün­delt es viele Pro­jek­te und Pro­zes­se.
Es ist Inno­va­ti­ons­trei­ber zur posi­ti­ven Gestal­tung der Digi­ta­li­sie­rung inner­halb und außer­halb des Minis­te­ri­ums und unter­stützt dabei, eine neue, digi­ta­le Gesell­schafts­po­li­tik zu ent­wi­ckeln.

Das Büro ist zudem eine wich­ti­ge Schnitt­stel­le zwi­schen der Zivil­ge­sell­schaft und der öffent­li­chen Ver­wal­tung. Ver­ei­ne, Initia­ti­ven, Stif­tun­gen, Fami­li­en, Junge und Alte, Klei­ne und Große aller Her­künf­te und Geschlech­ter ste­hen im Fokus gesell­schaft­li­cher Ver­än­de­run­gen. Wie die Digi­ta­li­sie­rung hel­fen kann, das Leben von uns allen zu ver­bes­sern, ist Kern­auf­ga­be des Inno­va­ti­ons­bü­ros. Für den Betrieb des Inno­va­ti­ons­bü­ros hat das Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­ri­um das iRights.Lab beauf­tragt.

Mit dem Launch der Web­site stellt sich das Inno­va­ti­ons­bü­ro nun auch der Öffent­lich­keit vor und unter www.innovationsbuero.net fin­den Sie ab sofort lau­fend Infor­ma­tio­nen zu the­ma­ti­schen Schwer­punk­ten, Aktio­nen und Ver­an­stal­tun­gen.

Foto: Kers­tin Musl

Mit einem gro­ßen Chan­cen-Hacka­thon wurde das Inno­va­ti­ons­bü­ro vor Kur­zem fei­er­lich eröff­net. Einen aus­führ­li­chen Bericht fin­den Sie hier.