Forum +33/49: Deutsch-französische CryptoParty

Anlässlich der deutsch-französischen Konferenz zur Digitalisierung der Wirtschaft am 13. Dezember 2016 in Berlin haben der Nationale Digitalrat Frankreichs (CNNum), das iRights.Lab und der Beirat Junge Digitale Wirtschaft (BJDW) die erste deutsch-französische CryptoParty mit hochrangigen Teilnehmern aus Politik und Gesellschaft beider Staaten organisiert.

Eine CryptoParty hat zum Ziel, verschiedene Strategien und Werkzeuge zu vermitteln, um die eigene IT-Sicherheit zu stärken und die Privatsphäre zu schützen. CryptoPartys sind kostenlos und für alle Interessierten offen zugänglich. So soll allen die Möglichkeit gegeben werden, entsprechende Fähigkeiten zu erwerben.

Die Veranstaltung wurde zusammen mit Experten (so genannten Crypto-Angels) von der CryptoParty-Bewegung Berlin durchgeführt und richtete sich speziell an die Teilnehmer der deutsch-französischen Konferenz, die am 13. Dezember unter Teilnahme von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Staatspräsident François Hollande in Berlin abgehalten wurde. Die deutsch-französische CryptoParty fand in den Räumen der französischen Botschaft in Berlin im Rahmen des Forum +33/49 statt.

Der CNNum, das iRights.Lab und der BJDW haben im Rahmen dieser Veranstaltung deutlich gemacht, dass ein Recht auf robuste Verschlüsselung in Europa nötig ist, um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in sichere Kommunikation zu fördern und zu gewährleisten.

Das Booklet zur CryptoParty kann hier heruntergeladen werden.