Deutsch-französische Freundschaft in der Digitalisierungspolitik

Das Forum +33/49 ist eine deutsch-französische Plattform zum Austausch von Erkenntnissen, Ideen und Strategien im Bereich der Digitalisierungspolitik. Gemeinsam soll den Herausforderungen der Digitalisierung auf Basis europäischer Werte begegnet werden.

Deutsch-französische Kooperation

Die Digitalisierung hat Deutschland und Frankreich fest im Griff. Sie bewirkt Veränderungen in allen Lebensbereichen und bringt Gelegenheiten und Herausforderungen mit sich, die in einer vernetzten Welt am besten gemeinsam angegangen werden. Deutschland und Frankreich sind wichtig für ein digitalisiertes Europa. Ein intensiver Austausch von Wissen sowie eine strategische und strukturelle Zusammenarbeit beider Nationen versprechen große Vorteile auf dem Weg in ein digitales Zeitalter, das durch die europäischen Werte geprägt ist. Aus diesem Grund treiben der Nationale Digitalrat (Conseil National du Numérique  – CNNum) in Frankreich und das iRights.Lab in Deutschland gemeinsam eine vielschichtige und enge Kooperation voran. Daraus hervorgegangen ist das Forum +33/49.

Der Name Forum +33/49 geht auf eine dreifache Symbolkraft zurück. Zum einen stehen die Zahlen 33 und 49 für die Ländervorwahlen Frankreichs und Deutschlands. Außerdem sind sie ein Symbol für den direkten Dialog – wie bei einem Ferngespräch zwischen den beiden Ländern. Und letztlich gehen die modernen Kommunikationstechnologien, auf denen die Digitalisierung beruht, historisch auf die Infrastruktur der Telefonnetze zurück. Somit ist der Gegenstand der Gespräche bereits im Namen vertreten: die erfolgreiche Digitalisierung des deutsch-französischen Tandems in Europa.

Auftaktveranstaltung zum Forum +33/49

Das erste Forum +33/49 am 29. Juli 2016 in Berlin markierte den Auftakt einer Reihe von deutsch-französischen Konsultationen zu politischen und gesellschaftlichen Themen im Kontext der Digitalisierung.

Zu diesem Anlass trafen sich Mitglieder des französischen CNNum und des iRights.Lab mit verschiedenen Expertinnen und Experten sowie Politikerinnen und Politikern aus dem Bereich der Digitalisierung zu einer Diskussionsveranstaltung in Berlin. Ermöglicht wurde diese Zusammenkunft durch die Förderung der Friedrich-Ebert-Stiftung. Die Veranstaltung war nur der Beginn eines vertieften Austauschs zu diversen netzpolitischen Fragestellungen in beiden Ländern.

Das Booklet zur Auftaktveranstaltung des Forums +33/49 (PDF, ca. 0,5 MB) kann hier heruntergeladen werden.