Algo­rith­men im All­tag – Eine Bezirks­tour durch Ber­lin

Das iRights.Lab arbeitet an der Aufklärung von Verbraucher*innen über algorithmische Verfahren 

In einem neuen Projekt, gefördert durch die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung Berlin, richten wir in diversen Veranstaltungen einen Blick auf algorithmische Verfahren im Alltag. Gemeinsam mit den Bürger*innen Berlins diskutieren wir über die Chancen und Risiken im Kontext von Verbraucherschutz.

Viele Kon­takt­punk­te mit algo­rith­mi­schen Ent­schei­dungs­sys­te­men im Ver­brau­cher­all­tag sind uns oft gar nicht bewusst. Ob beim Scrol­len durch die Mes­sen­ger-Nach­rich­ten und Soci­al Media, der Online-Rei­se­bu­chung oder beim Shop­ping im Inter­net – ver­mehrt arbei­ten im Hin­ter­grund intel­li­gen­te Sys­te­me, die aus unse­ren Daten­spu­ren ler­nen.

Für Verbraucher*innen sind diese Vor­gän­ge nicht immer trans­pa­rent oder schlüs­sig. Mit dem Pro­jekt möch­ten wir einen Bei­trag dazu leis­ten, all­ge­mein ver­ständ­lich auf­zu­zei­gen, wo und wie uns Algo­rith­men und Künst­li­che Intel­li­genz im All­tag begeg­nen und was sie bedeu­ten. In Ver­an­stal­tun­gen in nahe­zu allen Bezir­ken Ber­lins laden wir daher ana­log und digi­tal zu Bürger*innendialogen ein, bei denen The­men- und Ziel­grup­pen-spe­zi­fisch über algo­rith­mi­sche Ver­fah­ren im All­tag auf­ge­klärt und anschlie­ßend in direk­ten Gesprä­chen mit Verbraucher*innen dis­ku­tiert wird.

Alle Infor­ma­tio­nen zum Pro­jekt fin­den Sie hier.

Die Bürger*innentour zum Thema Algo­rith­men ist ein Pro­jekt des iRights.Labs und wird geför­dert von der Senats­ver­wal­tung für Jus­tiz, Ver­brau­cher­schutz und Anti­dis­kri­mi­nie­rung.

Das Lab

Schüt­zen­stra­ße 8
D‑10117 Ber­lin

kontakt@irights-lab.de
Tele­fon: +49 30 40 36 77 230
Fax: +49 30 40 36 77 260