Alles geklärt? – Medi­en­pro­duk­ti­on und Recht

Die meis­ten Inter­net­nut­ze­rin­nen und -nut­zer pro­du­zie­ren und publi­zie­ren frü­her oder spä­ter eige­ne Medi­en­in­hal­te – oft ohne sich des­sen bewusst zu sein und auch, ohne die recht­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen zu ken­nen. Diese leicht ver­ständ­lich und pra­xis­nah ins­be­son­de­re jugend­li­chen Medi­en­pro­du­zie­ren­den zu ver­mit­teln, ist Ziel der von der Medi­en­an­stalt Ber­lin-Bran­den­burg (mabb) her­aus­ge­ge­be­nen Bro­schü­re „Alles geklärt?“.

Im Auf­trag der mabb hat das iRights.Lab die 2010 in der Erst­auf­la­ge erschie­ne­ne Publi­ka­ti­on nun grund­le­gend über­ar­bei­tet und aktua­li­siert. Dabei wurde in der Neu­kon­zep­ti­on beson­de­rer Wert auf die soge­nann­ten Nut­zungs­sze­na­ri­en gelegt. Diese tra­gen dem Umstand Rech­nung, dass im Zuge der Digi­ta­li­sie­rung die Gren­zen zwi­schen den ein­zel­nen Medi­en­gat­tun­gen zuneh­mend ver­schwim­men. So erläu­tern die Autorin­nen und Autoren der neuen Auf­la­ge der Bro­schü­re die recht­li­chen Rege­lun­gen für das Ver­öf­fent­li­chen eige­ner Medi­en­pro­duk­tio­nen ori­en­tiert an prak­ti­schen Bei­spie­len. Sie hel­fen den Lese­rin­nen und Lesern dabei, die ent­spre­chen­den juris­ti­schen Risi­ken zu ver­mei­den. Dane­ben sorgt eine grund­le­gen­de Ein­füh­rung für den not­wen­di­gen Über­blick über die rele­van­ten Rechts­ge­bie­te wie bei­spiels­wei­se das Urhe­ber­recht, das Per­sön­lich­keits­recht und das Pres­se­recht.

Die Bro­schü­re „Alles geklärt? – Medi­en­pro­duk­ti­on und Recht“ (PDF, ca. 4 MB) kann hier kos­ten­los her­un­ter­ge­la­den wer­den.