iRights Lab International

Kooperationen, Konsultationen und Projekte

Die Digitalisierung und die damit einhergehenden rechtlichen, technischen und gesellschaftlichen Herausforderungen machen an keiner nationalen Grenze halt. Trotzdem gibt es länderspezifische Besonderheiten wie auch bi- und multinationale Kooperationen und Entwicklungen. Dies betrifft nicht nur Europa, sondern auch Nord- und Südamerika, Afrika und Asien.

 

Die Herausforderungen umfassen dabei eine große Spannbreite. Von internationalen Verträgen über internationale Kooperationen und Joint-Ventures, kooperierende oder konkurrierende rechtliche Entwicklungen, europa- und weltweite Vereinheitlichung von rechtlichen Instrumenten, Zielvorgaben und Methoden und oftmals ein fehlendes gegenseitiges Verständnis.

 

Das iRightsLab kooperiert mit internationalen Partnern, um diese Herausforderungen zu meistern. Diese Kooperationen umfassen gemeinsame Veranstaltungen und Konferenzen, gemeinsame mehrsprachige Publikationsprojekte, Dialog- und Konsultationstreffen. Handlungsleitend ist dabei das Konzept des gegenseitigen Lernens und des Erfahrungsaustausches, auf dessen Grundlage gemeinsam inhaltliche Konzepte entwickelt , temporäre und dauerhafte Strukturen aufgebaut werden.

Kontakt

Philipp Otto

otto@irights-lab.de | +49 151 5065 5757