13.08.14 "Groundbreaking Journalism" - Reader jetzt als PDF verfügbar

»Die Zukunft ist bereits angekommen – sie ist nur nicht sehr gleichmäßig verteilt.« Diesen Aphorismus des Science-Fiction-Autors William Gibson hatten das iRights.Lab und das Vodafone Institut für Gesellschaft und Kommunikation als Motto der Veranstaltungsreihe »Groundbreaking Journalism« gewählt. In Workshops und einer internationalen Konferenz wurden Roboter- und Sensorjournalismus vorgestellt, über Algorithmen als Hilfsmittel im Journalismus diskutiert, und es flogen Drohnen. Die 76-seitige Abschlusspublikation ist nun als PDF erhältlich.

GBJ CoverDerzeit herrscht ein großes Ungleichgewicht im Journalismus: Einige Redaktionen setzen die neuesten Technologien ein oder entwickeln sie sogar selbst, um den Journalismus besser zu machen. Andere Redaktionen haben offenbar Schwierigkeiten damit, auch nur die Tatsache zu akzeptieren, dass Digitalisierung und Internet nicht mehr verschwinden werden.

Das iRights.Lab und das Vodafone Institut haben entschieden, die Chancen und Möglichkeiten für den Journalismus in den Vordergrund zu stellen. Nicht aus einem naiven Fortschritts- glauben heraus, sondern weil es zum einen genug Veranstaltungen gibt, bei denen der Untergang des Journalismus wegen des Internets beschworen wird. Zum anderen, weil zwar viel über die Zukunft des Journalismus gesprochen wird, aber oft vage bleibt, wie der technologische Wandel konkret aussieht, der diese Zukunft prägt.

Mit dabei im Reader zur Veranstaltungsreihe:

Jacob Appelbaum, Wikileaks/Der Spiegel/NDR; Gerard Ryle, Director des International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ); Annette Leßmöllmann, Karlsruher Institut für Technologie (KIT); Ludovic Blecher, Direktor des Innovations-Fonds FINP; Tamara Anthony, Hostwriter.org / ARD Hauptstadtstudio; Lorenz Matzat, Lokaler; Domenika Ahlrichs, Zeit Online; Ben Kreimer, University of Nebraska Drone Journalism Lab; Jonathan Stray, AP/Knight Overview Project; Ramak Molavi, iRights.Law; Frederik Fischer, Tame.it; Marek Tuszyński, Tactical Technology Collective und viele andere.

Groundbreaking Journalism - Workshops und Konferenz in Berlin 2013/2014 - Ein Bericht (PDF, 1,7 MB)

 

Videoaufzeichnungen, Fotos und und weitere Informationen zur Konferenz und den Workshops finden Sie auf der Website der Veranstaltungsreihe Groundbreaking-Journalism.com.

 

Inhalt 

- »Das Publikum für Journalismus ist so groß wie noch nie« - Interview mit Ludovic Blecher, Direktor des Innovations-Fonds FINP
- Computational Journalism: Welche Software braucht der Journalismus? Recherche: Die Story im Datenhaufen finden
- Tame: »Journalistische Werte in Code übersetzen«
- Hostwriter.org: »Ohne Kooperation geht viel verloren«
- Substanz: »Am liebsten würden wir den ganzen Tag nur an Geschichten herumschrauben« Lokaler: »Redaktionen sitzen auf Unmengen an Daten«
- Exposing the Invisible: Recherche kann viele Formen haben
- Automatisierung: Was ist eigentlich Roboterjournalismus?
- Algorithmen und Redaktionen: Mein Kollege, der Roboter Technologie: Wozu Drohnenjournalismus? Drohnen und Recht: Was darf ein Drohnenjournalist?
- Digitaler Quellenschutz: »Ich bringe meine eigene Hardware in die Redaktion«
- Kooperation: Die Internationalisierung der Recherche und wie sie finanziert werden kann
- Drohnenjournalismus: Zivile Datensammler in Aktion